12.11.07 Sparta-Nachwuchs schwimmt der Konkurrenz davon

SK Sparta Konstanz dominiert 11. Internationales Junior Hohentwiel Festival

Mit 12 Gold-, 10 Silber- und 7 Bronzemedaillen führte das Sparta-Nachwuchsteam (Jahrgang 1995 und jünger) den Medaillenspiegel des am vergangenen Wochenende in Singen ausgetragenen Junior Hohentwiel Festivals an. Allen voran setzte sich Jannik Höntsch (Jahrgang 1998) trotz der gemeinsamen Wertung mit dem älteren Geburtsjahrgang gegen die Konkurrenz aus Deutschland, Österreich und der Schweiz mit einem ersten und drei zweiten Plätzen durch. Bei den Neunjährigen ist seine beachtliche Zeit von 1.19, 36 auf 100m Freistil in dieser Saison die Viertbeste in ganz Deutschland. Auch Philipp Singer (Jg. 95) und Simon Huff (Jg. 97) belegten ausschließlich Platzierungen in den Medaillenrängen.

 

JannikBei den Mädchen bewies Sina Halbherr (Jg. 95) vor allem in den Brustdisziplinen ihre derzeitige Topform. Den Wettbewerb in der 50m Distanz konnte mit einer Zeit von 40,01s mit persönlicher Bestzeit souverän für sich entscheiden. Im Jahrgang 1996 hatte der SK Sparta Konstanz sogar ein fast unschlagbares Team in diesen Wettbewerb geschickt. Selina Gutsche, Melissa Hunn und Carolin Mandl konnten jede drei Medaillen in Einzeldisziplinen mit nach Hause nehmen und sowohl die 4x50m LagenStaffel als auch die 4x50m Freistilstaffel gemeinsam mit Sina Halbherr gegen die anderen 12 angetretenen Vereine für sich entscheiden. Insgesamt zeigte sich die Trainerin der Fördergruppe, Arlette Alexander, mit den Ergebnissen aller Mitglieder der Fördergruppe sehr zufrieden, auch wenn nicht immer Medaillenplätze drin waren, so wurden doch von fast allen Schwimmerinnen und Schwimmern neue persönliche Rekorde erzielt.

Schwimmklub Sparta Konstanz e.V.
seit 1951